Galerie

Alle Jahre wieder!

Die ersten Junggesellen besetzten ab Mitte Juni den traditionellen Schlafplatz. An manchen Tagen künden nur die Rufe der Kraniche von deren Anwesenheit, ansonsten sind sie verschwunden hinterm Nebel.

Galerie

Alle Jahre wieder – Mohn

Vor nicht mal 20 Jahren waren die Getreidefelder bei uns noch durchtränkt vom Rot des Mohn, vom Blau der Kornblumen und dem Weiß der Kamilie. Heutzutage informiert man sich umgehend, wenn der Erste solch ein Feld findet. Es gibt sie noch, aber selten. Es ist jedoch erschaunlich, wie widerstandsfähig die Samen sein müssen, um nach Jahren des Wartens auf ein giftfreies Anbaujahr wieder aufzugehen.

Galerie

Rauchschwalben / swallow

Sommer. Ein Pferdestall mit offener Stalltür. 53 Rauchschwalbennester, in jedem mindestens 3 Jungtiere macht 106 Alttiere + ca. 160 nach hungrige Jungtiere. Was für ein Spektakel!

Galerie

in the field

Wenn das Getreide sich auf den Feldern im Wind  wiegt, sieht man am Abend immer wieder Rehe und Kraniche. Manchmal bleiben die Tiere sogar stehen und lassen sich ablichten.

Galerie

Nemitzer Heide / Wendland

Heide war bei mir bisher gedanklich verknüpft mit Rentnern, Kutschfahrten und Langeweile. Seit ein paar Tagen ist das anders! Heide ist toll, sie ist phänomenal! Dank noch mal an Herrn D., der mich quasi in die Nemitzer Heide im Wendland gelockt hat. Motiv kommt von Motivation!

Galerie

In der Wiese

Während sich in den  Buchläden die Neuerscheinungen zu den Themen Bienen und Insekten stapeln, werden es auf den Wiesen immer weniger. Funktionierende Biotope sind immer seltener anzutreffen. Und es wird wohl nicht besser.